Große Unterstützung für Erdbebenopfer in Nepal durch Verkauf von Kleidung & Accessoires aus 2. Hand

Der Lions Club Aurich-Frisia Orientalis hat an 2. Tagen im Juli rund 1.000 Kleidungsstücke plus Accessoires zum Verkauf angeboten. Zuvor wurden alle Kleiderschränke umgekrempelt, um ein breites und buntes Angebot präsentieren zu können. Der Erfolg war überwältigend und ist sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass der Inhaber des ehemaligen Friseursalons Raap den Lions seinen Salon in der Burgstraße kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Unterstützt bei dieser Aktion haben weiterhin das Modehaus Silomon und Wiertzema Werbetechnik und Design aus Aurich, sowie Herrenmoden Hinrichs aus Großefehn bei der Schaufenster-gestaltung und Ausstattung mit den nötigen Ausrüstungsgegenständen. Das Ergebnis mit ca. 4.200,00 € Reinerlös hat gezeigt, dass sich der Einsatz gelohnt hat. Unter der Federführung der Lions Damen Anke Backer und Lisa Wolters-Scheer wurde sortiert, geputzt, eingeräumt, dekoriert und verkauft. Die vielen netten Gespräche und anerkennenden Worte der Kundschaft sind mit Sicherheit Ansporn zu weiteren Aktionen.

Der Erlös dieser Aktion war bestimmt für die Nepal-Hilfe. Das Hilfswerks der Deutschen Lions e.V. (HDL) unterstützt seid Jahren internationale Projekte, die Hilfe für Nepal steht unter dem Motto: „Langfristiger Wiederaufbau – Zuhause für Familien“ Das verheerende Erdbeben in Nepal hat vielen Menschen ihr Zuhause genommen. Ohne Dach über dem Kopf und schützende Wände sind sie derzeit vielerorts noch schutzlos dem Wetter, besonders dem nahenden Monsun, ausgesetzt. Lions kooperieren mit der Katastrophenhilfe von Habitat for Humanity in Nepal. Habitat for Humanity arbeitet bereits seit fast zwanzig Jahren in Nepal. Die vorhandene Expertise sowie die existierenden Strukturen und Partnerschaften erleichtern die Katastrophenhilfe ungemein. Habitats langfristige Wiederaufbaupläne werden sich in die bestehenden Strukturen eingliedern, um nachhaltig wirken zu können. Alle Maßnahmen werden in Kooperation mit der nepalesischen Regierung, dem Shelter Cluster Netzwerk der UN und anderen, vor allem lokalen Hilfsorganisationen geplant und umgesetzt. Die Hilfe erfolgt im Rahmen von Aufräumarbeiten, Verteilung von Wasserbehältern, Aushändigung von Shelter Kits mit Baumaterial und Werkzeug, Übergangshäusern und dem Neubau von erbebensicheren Häusern.

Besonders erfreut war der Lions Club, das Frau Sylvia Krüsmann von der Secondhandboutique „FINDERLOHN“ aus Aurich sich bereit erklärt hat, die nicht verkauften Kleidungsstücke zu übernehmen. Leider wurde kurz danach ihr Laden durch einen Brand in der Wohnung über dem Geschäft völlig zerstört. Ihre Versicherung hat den Schaden jetzt reguliert und für die nicht mehr verwertbare Kleidung einen Scheck in Höhe von 904,00 € überreicht.

Für die Nepalhilfe konnten somit 5.105,82 € überwiesen werden.

Aurich, den 16.10.2015

Anna Alberts